Reisetagebuch 31.07.2021

Reisetagebuch 31.07.2021

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Reisetagebuch, Tag 5 in unserem Posti.

Auch hier möchte ich mich für das verspätete Hochladen entschuldigen. Wir hatten die letzten 2 Tage einfach nur sehr wenig Internetverbindung und haben die Zeit ohne viele Medien auch mal genossen ?

Start des Tages

Heute war ein eher ruhiger Tag. Nachdem wir gemütlich aufgestanden sind habe ich sogar eine Runde Yoga gemacht und meditiert. Ich möchte versuchen meine Routine auch im Bus zu etablieren. Das stellt sich jedoch echt schwieriger dar, als gedacht. Wenn ich später, mit den zwei Männern aufstehe, ist eher Zeit für uns alle dran und nicht mehr wirklich nur für mich. Aber ich spüre auch, dass mir die Routine so guttut, dass ich sie irgendwie integrieren möchte. Aber ich werde bestimmt einen guten Weg für mich und uns finden.

Gegen Mittag sind wir los, um etwas einzukaufen. Uns ist nämlich aufgefallen, dass wir morgen weiterfahren wollten und morgen ist Sonntag. So fliegt die Zeit im Urlaub und man verliert zum Teil das Zeitgefühl. Aber genau soll es doch sein 🙂

Unsere „Radtour“

Unser Plan war zum nächsten Edeka zu fahren, ca. 20 Minuten mit den Rädern, eher 30 mit Koda. Sicherheitshalber haben wir beim Campingplatz aber nochmal nachgefragt. Hier wurde uns ein kleiner Markt im übernächsten Campingplatz empfohlen. Das wären dann auch nur ca. 5 Minuten mit dem Rad. Wir dachten uns ok, schauen wir mal, ob die unsere veganen „Extrawürste“ haben. Wir brauchten nämlich noch „Joghurt“ und „Milch“. Außer „Joghurt“ hatte der kleine Markt sogar alles, was wir brauchten. Zufrieden haben wir uns im Anschluss Fritten mit Guacamole gegönnt und die ganz gemütlich am Strand gegessen. Mittag mit ner Aussicht.

Den Nachmittag haben wir am Bus verbracht, mit einem kleinen Mittagsschlaf und backen im Omnia Backofen. Ohne Witz, der ist die beste Anschaffung, den wir für den Bus bisher gemacht haben. Im zweiten Versuch und ohne Roggenmehl hat dann auch der Teig für die Zimtschnecken geklappt und wir konnten leckere Zimtschnecken backen.

Zufrieden und ziemlich müde bin ich dann eingeschlafen, während Max noch die Overnight-Oats für den nächsten Morgen vorbereitet hat.

Heutige Erkenntnisse:

  • Ruhetage sind Krafttanktage
  • weniger Internet ist mehr Leben
  • Zimtschnecken sind Liebe
  • Wir haben einen tollen Hund

Ich wünsche dir jetzt einen wunderbaren Abend, Tag oder Morgen. Genieß ihn, auch mal ohne Handy, Internet und Dauerbeschallung ?

Alles Liebe,
Ronja


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.